G4M
Hydraulische Vierständerpressen

serie G4M

Gigant konstruiert und baut hydraulische Vierständerpressen mit Presskräften von 1200 bis 2500 kN für Tiefzieh-, Stülpzieh-, Präge-, Biege, Hydroform- und Warmpressverfahren zur Herstellung sowohl von Stahl- und Edelstahlteilen für die Sektoren Automobil, Haushaltswaren/Haushaltsgeräte und Wärmehärtung als auch von Teilen aus Aluminium und anderen Legierungen.
Presskraft bis
0
Tonnen

Nach Maß für Ihre Produktion

Die hydraulischen Pressen werden nach den Standards von Gigant gebaut und dann ggf. an die besonderen technischen Anforderungen des Kunden angepasst.
Energiesparende und umweltfreundliche Lösungen mit Frequenzumrichter
Technische Details
Die Gestelle bestehen aus Stahl S355, der in Hinblick auf die chemische Zusammensetzung und mechanische Belastbarkeit geprüft und zertifiziert ist. Die einzelnen Elemente sind gemäß der Norm UNI EN 10025 geschweißt und normalisiert. Die Gestelle sind auf die optimale Verteilung der Lasten und Spannungen ausgelegt, um die Verwindungen zu minimieren. Die Prismenführung des Stößels garantiert die hohe Genauigkeit und Parallelität. Die von Gigant konzipierten Hydraulikkolben werden aus Schmiedeteilen hergestellt, um Zuverlässigkeit, Sicherheit und Dauerhaftigkeit zu gewährleisten.
Presskräfte von 1200 bis 2500 kN
Anpassbare Tischabmessungen
Sicherheit KAT. 3 + KAT. 4
Anpassbare Hübe
Steuersoftware: GIGANT SW

Hauptkatalog Hydraulische Pressen

slider-safety-1

Sicherheit ist wichtig für uns!

Unsere Maschinen entsprechen den Sicherheitsvorschriften

Performance Level „e“ gemäß Maschinenrichtlinie

slider-safety-3
Technologie und Funktionalität
Diese Pressen haben ein robustes Gestell aus e-geschweißtem Stahl, das der Maschine Stabilität und Kompaktheit verleiht, sodass Verformungen unter Belastung auf ein Minimum reduziert sind.  Die Komponenten kommen von den angesehensten und qualifiziertesten Lieferanten am Markt. Alle Pressen verfügen über sämtliche Voraussetzungen und Sicherheitsfunktionen, um der Kategorie 4 gemäß der EU-Maschinenrichtlinie zu entsprechen. Mit dem Bedienpanel können in einfacher Weise verschiedene Arten von Daten eingegeben werden wie beispielsweise die Einstellung der Werkzeuge auf der Stößelplatte und des unteren Blechniederhalters, der Handbetrieb für die Einstellungen beim Einrichten der Produktion sowie die halbautomatischen und automatischen Zyklen für die eigentliche Produktion..
Die Steuerung ist darauf ausgelegt,e dass der Bediener unverzüglich und problemlos mit der Arbeit beginnen kann.
slider-software-git-2
slider-software-git-1
slider-software-git-3